Sprungmarken

Hanseatische Ideenschmiede


Sie befinden sich hier: Startseite, Erfindungen, Bestellung per Bildnachricht, Details

Navigation

Logo der Hanseatischen Ideenschmiede ERFINDUNGEN

Inhalt

Inhalt

Details zu Bestellung per Bildnachricht

Hintergrund

Die Bestellung per MMS soll nicht den Versandhandel revolutionieren, sondern in bestimmten Fällen einen alternativen Bestellweg eröffnen.

Der Online-Händler, der dies Konzept umsetzt, kann daraus allerdings einen Marketing-Trumpf mit Alleinstellungs-Charakter entwickeln.

Historische Einordnung

Seit Jahrhunderten wickeln wir Bestellungen durch den Austausch von gesprochenen oder geschriebenen Texten ab - doch jetzt sind die technischen Mittel verfügbar, um uns in vielen Anwendungen von den Fesseln des Textes zu lösen. Zumindest kann der Kunde fallweise von der Sachbearbeitertätigkeit befreit werden, Produkte in einem gedruckten Katalog oder in Datenbanken zu identifizieren. Dabei ist der technische Anspruch an die einzusetzende Bildverarbeitung insbesondere bei Büchern, CDs oder verpackter Markenware eher gering, denn deren Äußeres ist ja gerade so gestaltet, dass es sich optisch gut wieder erkennen lässt. Zudem weisen diese Produkte zumeist eindeutige Produktkennzeichnungen wie Barcode oder EAN-Code auf, die gut fotografierbar sind, und von einer Bildverarbeitung einfach ausgewertet werden können.

Beispiele aus Nutzersicht

Antje entdeckt bei einer Freundin eine CD, die sie schon immer interessiert hat. Sie legt sie ein, und ist schnell ganz sicher – die CD möchte sie wirklich auch selber haben. Also nimmt sie ihr Handy, fotografiert das Cover, und schickt das Bild an den Versandhandel Ihres Vertrauens. Meistens bestellt sie dort per Internet. Aber für eine CD einen PC hochfahren? Wohl kaum!

Eigentlich geht Bärbel die neue Kampagne für XXX ganz schön auf die Nerven. Der neue Duft ist doch eh noch nicht auf dem Markt. Doch der Flakon sieht schon cool aus. Und als sie dann morgens auf dem Weg zur Arbeit wieder auf die Strassenbahn wartet und sie der Flakon wieder von einem dieser Plakate anlacht, da will sie es wissen. Sie fotografiert das Plakat, verschickt das Bild, und nach bereits 3 S-Bahnstationen weiß sie, wann sie diesen Flakon in der Hand halten wird.

Bei Carl ist Fernsehabend angesagt. Doch in der Werbepause wird er zum Jäger. Und dann kommt endlich der Spot für den neuen YYY. Darauf hat Carl schon den ganzen Abend gewartet. Er reißt sein Handy hoch und schiesst sofort. Denn die 10 schnellsten Jäger erhalten 30% Rabatt auf den neuen YYY. Daß dabei die Fotos nicht viel taugen interessiert keinen. Solange die Computer des Versandhändlers, der sich diese Werbekampagne ausgedacht hat, den Spot auf dem Foto identifizieren können, ist das völlig gleich. Hastig fummelt Carl die Nummer des Versandhändlers aus dem Adressbuch, und ab dafür!